Diese Seite drucken

Machen Sie die Pflicht zur Kür.

Richtig eingebunden und genutzt stellt sich unsere Finanzbuchhaltung nicht als lästiges Übel, sondern als zentrales Element zur Unternehmenssteuerung dar.

Für die Mehrzahl der Unternehmen ist eine rationelle Informationsverarbeitung zu einem wesentlichen Wettbewerbsfaktor geworden. Die Qualität der Informationen bestimmt die Qualität der Entscheidungen. Ständige Auskunftsbereitschaft durch aktuelle Daten ist für eine frühzeitige und schnelle Entscheidung unerlässlich. Die vollständige Nutzung einmal verfügbar gemachter Informationen ist für die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens unverzichtbar.

Bei der Entwicklung der Schilling Software standen u. a. die folgenden Ziele im Vordergrund:

  •  Optimale Nutzung der Möglichkeiten eines Dialogsystems
  • Hoher Komfort bei der Erfassung der Daten
  • Ständige Datenaktualität durch Integration aller Teilsysteme des Schilling Rechnungswesens
  • Flexibilität durch weitgehend freie Gestaltung von Tabellen, Parametern und Auswertungsstrukturen
  • automatische OP-Auszifferung auf Basis von Zahlungsavisen von Zentralregulierern und Verbänden
  • Benutzerfreundliche Oberfläche
  • Übersichtliches, aussagefähiges Berichtswesen
  • Berücksichtigung der fachlichen und technischen Weiterentwicklung durch ständigen Wartungs- und Betreuungsservice
  • Integration in "fremde" Softwareumgebungen durch eindeutige Schnittstellen

 

-> Funktionsdetails